Regelungen im Umgang mit Selbsttests an der UR

Hotline für Beschäftigte

Tel: + 49 381-498 1331
Erreichbarkeit: 
Montag - Donnerstag 08:00-15:00 Uhr
Freitag 08:00-13:00 Uhr

s3.dienstleistungsportaluni-rostockde

Der Corona Selbsttest oder Corona Schnelltest ist ein so genannter „Point-of-Care“ (POC) Antigentest. Der Test kann direkt vor Ort durchgeführt werden und liefert nach etwa 15 bis 30 Minuten ein Ergebnis. Die Universität Rostock bietet ausschließlich Selbsttests an, welche die Person selbst ohne weitere Unterstützung durchführt.

  • Geeignete Antigentest können zur Früherkennung sonst nicht erkannter Infektionen beitragen
  • Sie dienen nicht der „Freitestung“, z.B. um eine Quarantäne zu umge­hen oder zu verkürzen.

Auch wenn Sie einen Selbsttest durchführen, sind die allgemeinen Hygienemaßnahmen an der Universität durchzuführen. Ein negativer Selbsttest heißt nicht, dass Sie nicht infiziert sind.

Sich selbst zu testen ist freiwillig. Die Weitergabe der Ihnen von Ihrer Einrichtung bereitgestellten Selbsttests an Dritte ist nicht gestattet. Nicht benötigte Tests geben Sie bitte wieder zurück. Die verfügbaren Tests sind sehr knapp und werden benötigt.

Allgemeine Hinweise zur Durchführung
  • Die Information des Herstellers zur Durchführung des Tests und zur Entsorgung sind zu beachten.
  • Die Durchführung der Tests ist freiwillig.
  • Die Weitergabe der Tests an Dritte ist nicht gestattet.
  • Der Selbsttest soll soweit möglich von zu Hause vor dem Dienstantritt durchgeführt werden. 
Was bedeutet ein positives Testergebnis und was ist zu tun?

Ein positi­ves Ergebnis mit einem geeigneten Antigentest stellt zunächst einen Verdacht auf eine Covid-19 ­Infektion dar. Dieses positive Ergebnis ist jedoch keine Bestätigung einer Infektion.

Was ist zu tun?

  • Veranlassen Sie über Ihren/ Ihre Hausarzt / Hausärztin umgehend einen PCR-Nachtest. Dieser ist per Gesetz verpflichtend.
  • Begeben Sie sich in häusliche Absonderung/Isolierung und reduzieren Sie konsequent ihre Kontakte, bis das Ergebnis des PCR-Tests bekannt ist.
  • Informieren Sie die/den Fachvorgesetzen;  die/den Dozentin/Dozent über das notwendige Fernbleiben. Soweit möglich erledigen SIe ihre Arbeit von Zuhause entsprechend den Regelungen zum Arbeitsort
  • Bleiben Sie häuslicher Quarantäne bis ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt. 
  • Im Falle eines positiven PCR-Testergebnisses verfahren Sie bitte laut Standardvorgehensweisen im Umgang mit Covid-19 Infektionen und melden dies online beim Krisenmanagement.
Was bedeutet ein negatives Testergebnis und was ist zu tun?

Ein negatives Testergebnis schließt eine Covid-19 ­Infektion nicht aus. Diese Momentaufnahme besagt, dass die bzw. der Getestete zum Zeitpunkt der Durchführung des Test weniger wahrscheinlich andere Personen in seinem Umfeld infiziert.

  • Die Aussagekraft („Gültigkeit“) ist zeitlich begrenzt.
  • Dabei sinkt das Risiko, andere ohne Symptome, welche auf eine Erkrankung mit dem Coronavirus hinweisen, zu infizieren.
  • Steigt die Viruslast im Nasen-Rachenraum, kann man bereits am folgenden Tag ein positives Testergebnis erhalten.

Was ist zu tun?

  • Halten Sie auch bei einem negativen Testergebnis weiterhin die AHA+L­ Regeln ein.
  • Haben Sie trotz des negativen Testergebnis Symptome, welche auf eine Erkrankung mit dem Coronavirus hinweisen, kontaktieren Sie Ihren/ Ihre Hausarzt / Hausärztin zum weiteren Vorgehen und Abklärung.
Was bedeutet ein ungültiges Testergebnis und was ist zu tun?
  • Wiederholen Sie den Test. Dabei ist es wichtig, den Testablauf gemäß der Anleitung durchzuführen.
  • Kontaktieren Sie Ihren/ Ihre Hausarzt / Hausärztin oder ein Testzentrum, sofern auch das Ergebnis des wiederholten Tests ungültig ist.
Zertifikats für einen an der Universität Rostock durchgeführten Selbsttest ausstellen

Fachvorgesetzte Personen mit Personalverantwortung können an der UR beschäftigten Personen das Ergebnis eines an der UR durchgeführten freiwilligen Selbsttests bestätigen.

Für diese Bestätigung ist Voraussetzung, dass die bestätigende Person während des Selbsttests anwesend war. Für die Bestätigung nutzen Sie bitte das zur Verfügung gestellte Formular. Tragen Sie die Art des Selbsttests gemäß Beipackzettel ein.

Grundsätzlich sollen Selbsttests von zu Hause und nicht in den Räumlichkeiten der UR durchgeführt werden. Die Bestätigung des Ergebnisses eines Selbsttests innerhalb der Räumlichkeiten der UR soll deshalb nur aus dienstlich begründeten Anlässen erfolgen.

Hinweise zum buchen von Impfterminen

Ab sofort sollen die Impfanmeldungen für Studierende und Beschäftigte der Universität Rostock über die Telefonhotline Tel. 0385-202 711 15 oder das Online Buchungsportal des LaGuS https://www.corona-impftermin-mv.de/ erfolgen.
Es wird zeitnah viele Impftermine geben.

Das Buchungsportal der Hanse- und Universitätsstadt wird geschlossen werden. Aktuell sind nur Anmeldungen für Zweitimpfungen möglich.

 Informationsmaterial: 

Stand: 09.07.2021