Regelungen zur Nutzung von Räumen

Kontakt

Hotline für Beschäftigte

Tel: + 49 381-498 1331
Erreichbarkeit: 
Montag - Donnerstag 07:00-17:00 Uhr
Freitag 07:00-14:00 Uhr

s3.dienstleistungsportaluni-rostockde

Die Anwesenheit von Beschäftigten in den Gebäuden der UR ist zur Aufrechterhaltung des Universitätsbetrieb erforderlich. Gleichzeitig muss es auch weiterhin oberstes Ziel sein, Infektionen von Person zu Person zu verhindern und Personen aus Risikogruppen zu schützen.

Zwingend erforderliche Abweichungen von diesen Regelungen sind durch den Fachvorgesetzten per E-Mail an krisenmanagementuni-rostockde zu beantragen.

Empfehlungen zur Nutzung von Büros durch mehrere Personen gleichzeitig

Zum Schutz der vor Ort arbeitenden Beschäftigten sind Büros in den Gebäuden der UR nur noch durch je eine Person zu nutzen. Diese Regelung gilt seit dem 15.12.2020 und ist verlängert bis zum 15.02.2021. Die Regelungen für Labore und Spezialräume gelten weiterhin.

Mit den nachfolgenden Empfehlungen wollen wir Sie unterstützen, wenn Sie ein Büro mit mehreren Personen gleichzeitig nutzen müssen.

Empfehlungen zur Nutzung von Büros durch mehrere Personen gleichzeitig

Vorlage Gefährdungsbeurteilung für die Nutzung von Büroräumen durch mehr als eine Person gleichzeitig
Vorlage Protokoll Unterweisung für die Nutzung von Büroräumen durch mehr als eine Person gleichzeitig

Stand: 08.01.2021
 

Belegungspläne für Räumlichkeiten der UR
Stadthalle

Aufgrund der Vorgabe, dass Präsenzprüfungen mit max. 50 Prüflingen in einem Raum durchgeführt werden dürfen, müssen alle Planungen für die Stadthalle angepasst werden. Es stehen ausreichend Räume zur Verfügung.

Die einzelnen Belegungspläne sowie eine Übersicht mit den Einlässen für die einzelnen Räume sind in diesem Bereich abrufbar. Für die Belegung entsprechend der LSF-Buchungen gilt vorerst folgende Aufteilung.

Stadthalle 1

  • 50 Plätze = Foyer EG Ost (Beispielhafter Aufbau – kann geändert werden) 
  • 50 Plätze = Saal 1 (mit besonderer Kulisse des Seawolves-Basketballfeldes neben Prüfungsbereich)

Stadthalle 2

Stadthalle 3

Stadthalle 4

  • 50 Plätze = Foyer EG West (Beispielhafter Aufbau – kann geändert werden)
  • 44 Plätze = Saal 7

Um größere Ansammlungen von Personen vor dem Einlass oder nach Beendigung der Prüfung vor dem Gebäude zu vermeiden, wurden die Räume so kombiniert, dass die Eingänge möglichst weit entfernt voneinander liegen, um einen gleichzeitigen Prüfungsbeginn für einen Teil der Prüfungen (beispielsweise Stadthalle 1+2 bzw. Stadthalle 3+4) zu ermöglichen. Sofern Eingänge genutzt werden müssen, die nah beieinander liegen, oder auch zur Vermeidung einer zeitlichen Anreise einer sehr großen Anzahl Studierender sollte auf eine zeitliche Staffelung des Einlasses und auch des Prüfungsendes geachtet werden.

Bezüglich der zeitlichen Staffelung des Einlasses und des Prüfungsendes wird um entsprechende Absprachen zwischen den einzelnen Prüfungsverantwortlichen gebeten und um Kennzeichnung der unterschiedlichen Zeiten. Gern können Sie dazu auch die Übersicht unter https://teamserver.uni-rostock.de/sites/HQE/RK/CorPr%C3%BCf/SitePages/Homepage.aspx nutzen.

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung der Prüfungen ein erhöhter Betreuungsaufwand erforderlich ist. Das betrifft nicht nur die Aufsichten in den verschiedenen Räumen, sondern auch die Zugangskontrollen an den Eingängen. Für alle Räume sind separate Eingänge verfügbar, jedoch nur die Türen zu Saal 1 und Saal 2 sind von außen nicht zu öffnen, d.h. für alle anderen Türen muss nach der allgemeinen Öffnung abgesichert werden, dass keine unbefugten Personen die Stadthalle betreten.

Sofern Prüfungen unter den gegeben Voraussetzungen nicht oder geändert stattfinden, sollten die entsprechenden Angaben in LSF aktualisiert werden, damit die Räumlichkeiten ggf. noch anderen Nutzern zur Verfügung stehen.

Sofern Verschiebungen der Prüfungen erfolgen müssen und keine Ausweichtermine zur Verfügung stehen, prüft die Universitätsleitung eine erneute Anmietung der Stadthalle für Ende März.

Bedarfe können (ohne Anspruch auf Umsetzung) unter https://dudle.inf.tu-dresden.de/StadhalleKW12/* angemeldet werden.

*es handelt sich hierbei um ein Programm zur Terminfindung/-abstimmung der TU Dresden, was durch uns genutzt wird, nicht jedoch um eine Umfrage der TU Dresden

Die Studierenden sollten darüber informiert werden, wann und an welchem Eingang Sie sich für die Prüfungen einzufinden haben und gebeten werden, auf die Einhaltung des Abstandes vor dem Gebäude zu achten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Zudem sollten sie nochmals auf die geltenden Hygieneregeln sowie entsprechende Regelungen zur Anreise hingewiesen werden. Weitere Informationen finden Sie im Diensleistungsportal in diesen Bereichen:  

Ansprechpartner*innen sind die jeweiligen Mitarbeiter*innen in den Prüfungsämtern.

Für allgemeine Rückfragen können Sie sich an Frau Fabienne Zindler (fabienne.zindleruni-rostockde; Tel: 1252) wenden. Sie übernimmt ab sofort die Koordination von zentraler Seite anstelle von Frau Mayer.

Musterbestuhlung von Seminarräumen

Infolge der Abstandsregelung in Mecklenburg-Vorpommern (Hygieneplan Corona für die Schulen in M-V vom 16.4.2020) von mindestens 1,5 m sind die Seminarräume und Hörsäle mit loser Bestuhlung nicht mit der maximal vorhandenen Anzahl an Stühlen und Tischen belegbar. Entsprechende Belegungspläne müssen durch die Bereiche erarbeitet werden.

Musterbestuhlung von Seminarräumen