Regelungen zum Laborbetrieb

Kontakt

Hotline für Beschäftigte

Tel: + 49 381-498 1331
Erreichbarkeit: 
Montag - Donnerstag 07:00-17:00 Uhr
Freitag 07:00-14:00 Uhr

s3.dienstleistungsportaluni-rostockde

Im Folgenden finden Sie Richtlinien zur Nutzung der Labore im Allgemeinen und für Lehrveranstaltungen innerhalb des eingeschränkten Betriebes des Universität Rostock (außer UMR).

Stand: 18.06.2020

Richtlinie zur Nutzung der Labore innerhalb des Zeitraums des eingeschränkten Betriebes

Diese Richtlinie gilt für alle Labore, Maschinenhallen, Versuchshallen, Lagerhallen o.ä. mit maschineller Be-/Entlüftung (Zwangsbelüftung). Die Abstands- und Benutzungsregeln können auch auf Räume ohne Zwangsbelüftung übertragen werden.

Richtlinie zur Nutzung der Labore innerhalb des Zeitraums des eingeschränkten Betriebes

Stand 22.07.2020

Richtlinie zur Durchführung von Lehrveranstaltungen, welche gesonderte Labor-oder Spezialräume erfordern

Diese Richtlinie gilt für Lehrveranstaltungen, die nicht durch Online-Lehre ersetzt oder in einen Zeitraum verschoben werden können, in dem Präsenzverantstaltungen wieder stattfinden können. Dies sind zum Beispiel Abschlussarbeiten in den experimentell arbeitenden MINT-Fächern sowie in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern. Praktika mit einer größeren Anzahl  Teilnehmer sollen auf einen Zeitpunkt verschoben werden, wenn die Kontaktbeschränkungen gelockert sind.

Richtlinie zur Durchführung von Lehrveranstaltungen, welche gesonderte Labor- oder Spezialräume erfordern

Erweiterung der Richtlinie - Arbeiten in Kleingruppen in Laboren und Spezialräumen

Um Universitätsangehörigen in Zeiten von Corona das Arbeiten in Kleingruppen in Laboren und Spezialräumen ohne Einhaltung des Mindestabstands zu ermöglichen, wurde durch das Rektorat die Erweiterung der geltenden „Richtlinie zur Durchführung von Lehrveranstaltungen, welche gesonderte Labor- oder Spezialräume erfordern“ beschlossen.

Aktuell wird ein Mitbestimmungsverfahren beim GPR eingeleitet. Vorbehaltlich des Abschlusses des Mitbestimmungsverfahrens steht Ihnen das erarbeitete Dokument schon vorab im Entwurf als Orientierungshilfe zur Verfügung.  Wir informieren im Dienstleistungsportal, sobald das Mitbestimmungsverfahren abgeschlossen ist und die Erweiterung der Laborrichtlinie in der finalen Fassung vorliegt.