Regelungen zu Rückkehr aus einem Risikogebiet

Kontakt

Hotline für Beschäftigte

Tel: + 49 381-498 1331
Erreichbarkeit: 
Montag - Donnerstag 07:00-17:00 Uhr
Freitag 07:00-14:00 Uhr

s3.dienstleistungsportaluni-rostockde

Mit Erlass vom 22.10.2020 wird unterschieden, ob die Rückkehr aus einem Risikogebiet aus dem Inland oder aus dem Ausland erfolgt. 

Für Mitgliedern der Universität gelten die Bundeseinreiseverordnung, welche am 13.05.2021 in Kraft getreten ist, und die Regelungen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Bitte beachten Sie das Merkblatt für Rückkehrer aus dem Ausland sowie das Merkblatt für Rückkehrer aus dem Inland und die Informationen auf der Webseite des Gesundheitsamtes Rostock.  Diese Regelungen sind ab 15.02.2021 gültig.

Stand:  17.05.2021

Bei Rückkehr aus dem Inland gilt:

Es besteht keine grundsätzliche Test- und Quarantänepflicht mehr für Rückkehrer ohne Symptome, welche auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen. 

Sofern Rückkehrende jedoch Symptome aufweisen, sind diese verpflichtet, sich umgehend in Quarantäne zu begeben. Zu den am häufigsten erfassten Symptomen einer Covid-19-Erkrankung zählen Husten, Fieber, Schnupfen, sowie Geruchs- und Geschmacksverlust (Stand 16.10.2020, Quelle RKI). Deshalb ist es wichtig, sich bei unklaren Symptomen oder bei Unsicherheiten ärztlich beraten zu lassen. Weitere Informationen finden Sie im DLP unter CORONA Sonderinformationen > Grundsätzliches > Regelungen bei Erkältungssymptomen und auf den Webseiten des Robert-Koch-Instituts

Zusätzlich melden Sie bitte ihre Kontaktdaten unter reiseverkehrrostockde dem Gesundheitsamt Rostock. Vereinbaren Sie mit Ihrem Hausarzt, Abstrichzentrum oder einem Labor Ihrer Wahl einen Termin für einen Corona PCR Test. Die häusliche Isolation gilt als beendet, wenn Sie das negative Testergebnis schriftlich erhalten haben. Bitte führen Sie dies als Nachweis für 10 Tage mit sich. Bei dieser Vorgehensweise ist eine Rücksprache mit dem Gesundheitsamt, laut aktueller Fassung der Quarantäneverordnung M-V, nicht mehr notwendig.

Die verpflichtende einzuhaltende Karenzzeit vor Teilnahme an einer Lehrveranstaltung in Präsenz entfällt und gleichzeitig wird durch das Rektorat weiterhin empfohlen, eine Karenzzeit einzuhalten.

Bei Rückkehr aus dem Inland aus einem Hochrisikogebiet gilt:

Die Regelungen zur Quarantäne für Reiserückkehrer nach Mecklenburg-Vorpommern wurden aufgrund der aktuellen Infektionslage verschärft: Personen, die von privaten Reisen aus Hochrisikogebieten* nach M-V zurückkehren, müssen sich beim zuständigen Gesundheitsamt melden und für zehn Tage in Absonderung / Quarantäne gehen. Ausgenommen von dieser Regelung sind lediglich Rückkehrer von Besuchen bei der Kernfamilie sowie von Reisen aufgrund eines geteilten Sorgerechts oder eines Umgangsrechts.

Im Interesse Ihrer Gesundheit, der Gesundheit Ihrer Angehörigen und von uns allen appellieren wir an Sie: Bitte handeln Sie weiterhin umsichtig. Vermeiden Sie Infektionsgefahren. Achten Sie auf sich und bitte verzichten Sie auf Reisen in Hochrisikogebiete.

* Als Hochrisikogebiet gelten Landkreise und kreisfreie Städte mit mehr als 200 Neuinfektionen in den letzten siebe Tagen (7-Tage-Inzidenz) gemäß Veröffentlichung des RKI

Stand: 15.01.2021

Bei Rückkehr aus dem Ausland gilt:

Die Risikogebiete im Ausland werden jetzt aufgeteilt in Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet und Virusvariantengebiet. Es gilt eine Melde-, Test- und Quarantänepflicht.

  • Einreisende aus einem Risikogebiet müssen spätestens 48 Stunden nach Einreise über ein Testergebnis verfügen.
  • Einreisende aus einem Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet müssen das Testergebnis bereits bei Einreise mit sich führen.

Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 10 Tagen vor Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern in einem Risikogebiet außerhalb Deutschlands aufgehalten haben sind verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben. Zudem müssen Sie sich bei dem zuständigen Gesundheitsamt  mittels des zur Verfügung gestellten Meldeformulars unter reiseverkehrrostockde melden.

Weitere Informationen finden Sie auf  der Webseite des Gesundheitsamt Rostock.