Video- und Telefonkonferenzen

Kontakt

Hotline für Beschäftigte

Tel: + 49 381-498 1331
Erreichbarkeit: 
Montag - Donnerstag 07:00-17:00 Uhr
Freitag 07:00-14:00 Uhr

s3.dienstleistungsportaluni-rostockde

Das Sommersemester startet am 20. April 2020 mit Distance Learning. In allen Fakultäten und Einrichtungen wird aktuell daran gearbeitet, Angebote für die Online-Lehre zu konzipieren.

Die gegenwärtige Situation motiviert, in kürzester Zeit neue Wege in der Lehre, im Studium, in der Forschung und in der Verwaltung zu beschreiten. Dabei sind Tools und Dienste unabdingbar, die ein Online-Agieren ermöglichen und unterstützen. Der Videokonferenzdienst zur Nutzung für Meetings und E-Learning ist jetzt besonders gefragt.

Viele gewohnte IT-Systeme halten dem derzeitigen extremen Nutzeranstieg nicht immer stand und man muss auf andere Möglichkeiten ausweichen. Dabei schauen wir, was man kurzfristig machen kann und gleichzeitig prüfen, was davon auch noch mittel- und langfristig von Nutzen ist.

Stand: 17.04.2020

Telefonkonferenzen über Telefonanlage der UR durchführen

Telefonkonferenzen können auch auf der Basis unserer Telefonanlage durchgeführt werden.

Die Anleitung dazu finden Sie unter 

Stand: 16.03.2020

Video- und Telefonkonferenzen über DFN durchführen

Mit dem Dienst DFNconf können Online-Meetings und Lehrveranstaltungen auf der Basis einer Pexip-Lösung und mittels AdobeConnect realisiert werden.

  • Es können E-Learning-Veranstaltungen oder Webinare mit bis zu 200 Teilnehmern durchgeführt werden.
  • Für Meetings, Konsultationen, Seminare, Prüfungen etc. mit bis zu 23 Teilnehmern können Meetingräume eingerichtet und von verschiedenen Endgeräten genutzt werden. 
  • Für DFNconf sind die IT-Sicherheits- und Datenschutzfragen eingehend geprüft, geklärt und geregelt.

Einrichten einer Vorlesung oder eines Meetings:

  1. Gehen Sie auf die Homepage https://www.conf.dfn.de/
  2. Klicken Sie auf „Veranstalter Login“.
  3. Wählen „Universität Rostock“ aus.
  4. Melden Sie sich mit Ihrem Uni-Login an. 
  5. Richten Sie nun eine Vorlesung oder ein Meeting ein. 

Bitte beachten Sie, dass es insbesondere zu Stoßzeiten zu Überlastungen kommen kann. 

Stand: 11.06.2020

Videokonferenzen für den Bereich der Lehre über BigBlueButton (BBB)

Für die Bereitstellung digitaler Lehrmaterialien stehen die Plattformen studip.uni-rostock.de und ilias.uni-rostock.de zur Verfügung.

Für den Bereich Lehre haben wir das Videokonferenz-Tool BigBlueButton (BBB) in Stud.IP und ILIAS integriert mit folgenden Vorteilen:  

  • Die Anwendung läuft auf Servern des ITMZ und speichert keine Daten oder Informationen in einer externen Cloud.
  • Auf der Basis von Rückmeldungen der Nutzer und wachsender Betriebserfahrungen wird das System weiter optimiert.
  • BBB ist für die Universität Rostock eine langfristige Lösung, da Stud.IP und ILIAS intensiv im Einsatz sind.

Informationen und Anleitungen zum Umgang mit BBB stehen auf den Seiten des ROC im Toolglossar (https://www.roc.uni-rostock.de/lehre-digital-gestalten/toolglossar/) zur Verfügung.

Stand: 11.06.2020

Videokonferenzen über das Open Source Produkt jitsi durchführen

Auf Servern des ITMZ wurde eine lokale Installation der Software jitsi installiert. Mit dieser Open-Source-Lösung sind ebenfalls Audio-Videokonferenzen mit bis zu 35 Teilnehmern möglich.  Für einen reibungslosen Betrieb werden ausschließlich der Chrome-Browser oder eigenständige Apps vorausgesetzt.

Auf https://jvb.uni-rostock.de/ können nach Anmeldung mit dem zentralen Nutzerkennzeichen der Universität Videokonferenz-Räume eingerichtet und Online-Meetings durchgeführt werden.

Erfahrungen zeigen, dass die Software jitsi eher für wenige Teilnehmer geeignet ist und dass die Qualität der Konferenz stark von der Qualität der Anbindung der Teilnehmer abhängt.

Die Anwendung läuft ebenfalls auf Servern des ITMZ und speichert keine Daten oder Informationen in einer externen Cloud und ist für Meetings mit kleinen Teilnehmerzahlen zu empfehlen.

Stand: 17.04.2020

Videokonferenzen über zoom durchführen

zoom ist ein gut skalierender Dienst und bietet in der Anwendung eine gute Qualität. Über eine Campuslizenz der Universität Rostock können alle Mitarbeitende zoom nutzen. Nach erfolgreicher Authentifizierung am zentralen Anmeldedienst der Universität Rostock wird man automatisch zu seinem Nutzerkonto auf https://zoom.us weitergeleitet. Alle notwendigen Hinweise zum Einrichten, Anmelden und Teilnehmen sowie zum Datenschutz finden Sie unter https://zoom.uni-rostock.de .

Privat finanzierte zoom-Lizenzen für den dienstlichen Gebrauch sind ab dem 01.07.2020 aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mehr zu verwenden. Ein Übergang zur Campuslizenz ist technisch möglich.

Stand: 11.06.2020